Utaellamarie Peter

“…Und dann kam der Pinsel in mein Leben”

Das gestalterische Thema meiner Arbeit sind häufig nichtmenschliche Tierwesen in all ihrer erstaunlichen Vielfalt, die wir der Evolution verdanken und durch unsere unbegrenzte Besitzgier gerade zusammen mit unserem eigenen Lebensraum zerstören.

Oft entstehen dabei anthropomorphe Gestalten, die der sogenannten ‚Krone der Schöpfung‘ die Krone nehmen sollen.

Solche Inhalte thematisch überraschend, trotz allen Ernstes gern auch mal witzig verbinden, das ist das Ziel meiner zumeist figürlichen, zuweilen surrealen Malerei. Ich fabuliere gern.

Ich lebe und arbeite seit einigen Jahren mit Mann und zwei Hunden als freischaffende Künstlerin in Rheinhessen. Neben der Malerei in Acryl und Öl gestalte ich Plastiken aus Ton oder Pappmache.

Ich bin Mitglied im

  • Kunstverein Eisenturm Mainz
  • der Walpodenakademie Mainz e.V .
  • dem Kunstverein Essenheim

Mein Credo: Humor, Toleranz und Empathie !!!

Presse